Geschäfte

Produktionsjahr 1994

 
    Über den Anwalt Dr. Weiß laufen Waffentransfers in das ehemalige Jugoslawien und in den Nahen Osten. Drahtzieher sind der Innenminister, der Polizeipräsident und ein Waffenhändler Egger. Als der Journalist Sturm diesen Machenschaften auf die Spur kommt, täuscht Egger einen tödlichen Autounfall vor und taucht unter.

Sturm stöbert Egger auf und erpresst ihn um Millionen, bevor er ihn erschießt. Ein Verwirrspiel beginnt, bei dem es um Sturms Archiv geht, das aus Beweismaterial gegen alle Beteiligten besteht. Als Sturm verhaftet wird, zwingt er den Anwalt Weiß seine Verteidigung zu übernehmen. Über Sturms Geliebte Livia, die zuvor mit Egger liiert war, gelingt es Weiß, an das Archiv heranzukommen. Livia hat sich dadurch selbst in Gefahr gebracht.

Auch Weiß zukünftige Frau Iris kommt langsam hinter die Geheimnisse. Mit brutalen Morden lässt der Innenminister über den Polizeipräsidenten die Spuren verwischen. Schließlich, als alle Mitwisser - darunter auch der Kommissar Knaller, der unmittelber vor der Aufklärung des Falles stand -beseitigt sind, heiratet Weiß Iris, die das Archiv vernichtet, nachdem sie zuerst für Weiß´ zukünftige Karriere gesorgt hat.

Gerhard Roth über den Film: "Es ist eine Geschichte über die Verknüpfung von Politik, Geschäften und Verbrechen. Die alten Demokratien waren bislang idealistische Formen von Politik, je länger sie andauern, desto mehr vermischen sich in diesen Systemen Politik mit Geschäften, die Geschäfte mit der Macht. Wichtig ist, dass ich nicht richte, sondern vorzeige, was ist.
Regie:
Michael Schottenberg

Darsteller:
Susanne Lothar
Ulrich Tukur
Julia Stemberger
Ulrich Mühe
Julius Jellinek
Wolfgang Gasser

Drehbuch:
Gerhard Roth

Musik:
Mischa Krausz

Kamera:
Michi Riebl

Ausstattung:
Florian Reichmann

Schnitt:
Ortrun Bauer